Lebensberater
Ausbildung
Leitung und Team
Coaching
Diplom

Erstklassige Ausbildung zum Lebensberater mit Analogien zum Schamanismus

Um als gut ausgebildeter Lebensberater anderen Menschen mit professioneller Beratung in schwierigen Situationen beizustehen, ist eine lange und intensive Ausbildung nötig. Nur so kann ein guter Lebensberater in Krisensituationen stets kompetent handeln. Da jeder Fall individuell und sehr persönlich ist, fokussiert sich unsere Ausbildung zum Sozialberater nicht nur auf Methodik und Grundlagen, sondern lehrt auch Empathie und ist sehr praxisnah ausgelegt. Anhand von fachlichen Tätigkeiten und Selbsterfahrung, können sämtliche Teilnehmer weit mehr lernen, als bloß die grundlegende Ausbildung und Theorie. Was unsere Ausbildung zum Lebensberater von anderen unterscheidet, sind die Analogien zum Schamanismus. Im Rahmen der Ausbildung lehren wir auch dem Schamanismus ähnliche Methoden zu Entspannung und Meditation für innere Ausgeglichenheit und mentale Stabilität. Die Ausbildung zum Lebens- und Sozialberater lehrt den Teilnehmern lückenlos alles Wissenswerte, das sie zur Erwerbung der Gewerbeberechtigung benötigen.

 

Der Aufbau der Ausbildung zum diplomierten Lebensberater & Sozialberater

 

Mit einer Dauer von 5 Semestern, kann man sich in zweieinhalb Jahren zum diplomierten Lebensberater ausbilden lassen. Der Lehrgang selbst ist gesetzlich geregelt und ist berufsbegleitend konzipiert. Im Rahmen unserer Ausbildung zum Lebens- und Sozialberater erlangst du als Teilnehmer alle Vorraussetzungen, die du benötigst, um die Gewerbeberechtigung zu erhalten. Um das zu gewährleisten, ist für den erfolgreichen Abschluss des Lehrganges eine schirftliche Diplomarbeit abzugeben, eine schriftliche Prüfung zu absolvieren, sowie ein mündliches Abschlussgespräch durchzuführen, bei dem man sein Wissen in der Praxis darlegt. Das Lebensberater-Diplom wird erst nach erfolgreichem Abschluss der Prüfung von der WKO ausgestellt. Die Ausbildung zum Lebensberater lehrt alle Absolventen Menschen in schwierigen, schwer zu bewältigenden Lebenssituationen beratend zu unterstützen, eine Stütze zu sein in dunklen Zeiten. Grundsätzlich ist die Ausbildung daher in drei Bereiche unterteilt:

 

  • Ausbildung (Theorie, Methodik)
  • Selbsterfahrung (in der Gruppe und Einzeln)
  • Fachliche Tätigkeit (Praxis)

 

Der Lehrinhalt der Ausbildung zum Lebensberater bzw. Sozialberater orientiert sich an der NLP-Methode (Neuro- Linguistisches Programmieren), sowie der systemischen Methode. Dies umfasst folgende Themen:

 

  • Überblick über verschiedene Beratungsmodelle der Einzel-, Paar- und Familienberatung
  • Theorie, Praxis und Methodik der Lebens- und Sozialberatung
  • Psychosoziale Interventionsformen und prozessuale Diagnostik in der Beratung
  • Verschiedene Themen der Lebens- und Sozialberatung gemäß der Berufsumschreibung im § 119 GewO 1994
  • Einführung in spezielle Beratungsfelder wie Supervision, Selbsterfahrung, Coaching, Mediation
  • Beratung nach dem Familienförderungsgesetz
  • Berufsethik und Berufsidentität

 

Ein weiterer Schwerpunkt der Ausbildung widmet sich dem Thema Krisenintervention.
 

  • Erkennen von Krisen
  • Krisensymptome
  • Verlaufsformen von Krisen
  • Interventionen bei Krisenverläufen
  • Überweisung und Kooperation

Gruppenarbeit als Teil der Ausbildung zum Lebensberater

 

Da es für einen Lebensberater essentiell ist Empathie für seine Klienten zu haben, setzen wir innerhalb der Ausbildung zum Sozialbertaer verstärkt auf Gruppenarbeit in Form von Selbsterfahrung und Supervision. Als Teilnehmer wirst du selbst die Rolle von Betroffenen einnehmen und aus erster Hand erfahren, welch positive Auswirkungen die Methoden von Lebensberatern in Krisensituationen haben können. Nur so ist dem Auszubildenden möglich die Gefühlswelt und Widerstände zu erkennen und wie man sie durch förderliche Mechanismen umgeht und den Betroffenen unterstützt. Durch Gruppensupervision reflektieren Teilnehmer ihr persönliches Verhalten in einer Gruppe und auch vor den Lehrenden. Dabei stehen persönliche Erfahrungen, Gedanken und Gefühle im Vordergrund.

 

Uebersicht zur Ausbildung zum Lebensberater

 

Der Nutzen der Ausbildung zum Lebensberater und Sozialberater

 

Der enorme Nutzen, den eine Ausbildung zum Lebens- und Sozialberater mit sich bringt, lässt sich auf zwei Ebenen unterteilen. Zum einen ist man als ausgebildeter Lebensberater eine Stütze und eine Anlaufstelle für Menschen, die eine schwere Zeit durchmachen und immense Probleme bewältigen müssen. Als Sozialberater kannst du Menschen in Not aktiv helfen, sie unterstützen und neuen Mut zusprechen. Du tust etwas Gutes. Dazu kommt, dass die gesetzlich geregelte Ausbildung zum Lebensberater ein berufliches Standbein darstellt, das mit einem anerkannten Diplom abschließt. Dank der intensiven Ausbildung, ist es dir umgehend nach Erhalt des Diploms möglich, selbst als Lebensberater tätig zu sein und somit auch finanziell unabhängig.

 

Button Terminanfrage Lebensberater

 

Termine
Die Ausbildung zum Lebens- und Sozialberater eignet sich speziell für Menschen, die als Schamane, Energetiker, Coach oder Trainer tätig sind.
Informationen zu den Seminaren und Ausbildungen erhalten sie hier ...
Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter auf der Seite bleiben, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen OK